Sonnenuntergang im Wald

MFT- Mentalfeld Techniken

Mentalfeld Techniken sind eine begleitende, nichtinvasive Therapiemethode

zur Balancierung des Autonomen Nervensystems.

Zur Anwendunk kommen MFT in der Behandlung von akuten und chronischen Stresszuständen,

völlig unabhängig davon, ob der Ursprung im körperlichen oder im seelischen Bereich liegt.

Besonders in der Therapie von Angstzuständen, Depressionen, Zwängen, bei Hyperaktivität, aber auch bei Allergien, Autoimmunerkrankungen, chronischen Schmerzzuständen oder Narbenstörungen.

MFT beruhen auf der Erkenntnis, dass seelische Spannungszustände und Schmerzen oft dann entstehen, wenn sich der sogenannte Mentalkörper als Folge eines Traumas vom physischen Körper trennt. Dieser Prozess verläuft für die meisten Menschen natürlich vollkommen unbewusst ab. Die Behandlung mittels der MFT besteht darin, den abgepaltenen Inhalt des Mentalfeldes durch ein kurzes klärendes Gespräch aufzudecken. Während der Patient seine innere Aufmerksamkeit dem abgespaltenen Inhalt zuwendet, "beklopfft" der Patient relevante Akupunkturpunkte und somit autonome Schaltstellen im Nervensystem, die den Mentalkörper wieder anhaften und zentrieren.